Bücher für die Familie

Mit feinen Sensoren ArtNr.: 1347
(noch 9 Stück verfügbar) 12,80 €

Hochsensitive Kinder erkennen und ins Leben begleiten

Eltern, Lehrern und Erziehern ist die Problematik von AD(H)S-Kindern hinlänglich bekannt. Zu häufig nicht bekannt ist jedoch, dass es eine recht große Gruppe von Kindern gibt, deren Verhalten zuweilen ähnlich auffällig ist, die aber dennoch nicht in die Gruppe der „ADSler“ gehören. Sie werden verkannt, sowohl, wenn man sie wie ADS-Kinder behandelt, als auch, wenn man von ihnen erwartet, sich „normal“ zu verhalten und zu reagieren. Obwohl zumeist sehr intelligent, sind viele nicht in der Lage, zum Beispiel in einem lauten Umfeld oder unter Erwartungsdruck ihre Leistung zu entfalten. Manche werden unnötigerweise zu Schulversagern. Es handelt sich keineswegs um eine Randerscheinung, vielmehr sind etwa 15–20 % der Kinder hochsensitiv. Diese Hochsensitivitiät sollten wir erkennen und unseren betroffenen Kindern die gebührende Aufmerksamkeit und die notwendige Zeit geben, damit sie sich zu emotional gesunden Erwachsenen entwickeln können. Mit diesem Buch möchten die Autoren die besonderen Eigenschaften hochsensitiver Kinder vorstellen und Eltern, Erziehern und Lehrern zu einem verständnisvollen und angemessenen Umgang mit betroffenen Kindern verhelfen, damit diese nicht erst mühsam durch Versuch und Irrtum herausfinden müssen, wie sie im Frieden mit ihrer Hochsensibilität leben und diese besondere Fähigkeit oder Gabe verstehen, annehmen und in ihr Leben integrieren können.

Dirk & Christa Lüling
haben schon vor Jahren die Relevanz des Phänomens „Hochsensibilität“ für die christliche Beratung und Seelsorge entdeckt. Ein Resultat war ihr Buch „Lastentragen – die verkannte Gabe“, dessen beeindruckender Erfolg die Aktualität und Dringlichkeit dieses Themas unterstreicht. Mittlerweile macht der Bereich „Hochsensibilität/Hochsensitivität“ einen Großteil der Vortrags- und Seminartätigkeit des Lüdenscheider Ehepaars im Rahmen ihrer Arbeit bei Team.F aus.

Haben Sie Fragen zu "Mit feinen Sensoren" ?