Zu Scheidung und Wiederheirat

Die Ehe ist die ideale Lebensform für Frau und Mann und ein Bund auf Lebenszeit. Für Team.F ist die Schöpfungsordnung Gottes zur Ehe verbindlich. Wir Mitarbeiter setzen bei unseren Seminaren und persönlichen Beratungsgesprächen alles daran, dass sie verstanden und eingehalten werden kann. Wir raten nicht zur Ehescheidung, sind uns aber schmerzlich bewusst, dass die Anwendung der Notordnung für manche Ehen nicht zu vermeiden ist. Wir werden auch die Personen beraten und begleiten, die an ihrer Ehe gescheitert sind und erneut heiraten möchten.

Problemstellung:

Die Scheidungszahlen in unserer Gesellschaft sind in den letzten Jahren dramatisch gestiegen, und ein Rückgang ist zur Zeit nicht abzusehen. Diese Entwicklung geht an den christlichen Gemeinden nicht vorüber. Die steigende Zahl von Problemehen und Geschiedenen wird zunehmend eine seelsorgerliche und auch theologische Herausforderung für christliche Kirchen und Gemeinschaften. Gemeindeleiter haben häufig die Sorge, dass Trennungen vorschnell und leichtfertig vollzogen werden. Geschiedene, die sich vergeblich bemüht hatten ihre Ehe aufrecht zu erhalten, fühlen sich von Glaubensgeschwistern oft unverstanden und ausgegrenzt.

Biblische Maßstäbe:

  • Die Ehe ist prinzipiell auf Lebensdauer angelegt (siehe 1. Korinther 7, 39). Eine Scheidung widerspricht der ursprünglichen Absicht Gottes bei der Erschaffung der Ehe.
  • Jesus unterscheidet allerdings in Matthäus 19, 4-8 zwischen der ursprünglichen Schöpfungsordnung Gottes ("was Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden"), in der die Ziele Gottes für ein gelingendes Leben aufgezeigt werden und einer Notordnung ("...aufgrund eurer Herzenshärtigkeit hat Mose euch gestattet..."), wenn Menschen aneinander schuldig werden. Eine Scheidung ist eine Notordnung - eine Ordnung in der Unordnung, um größeres Leid zu vermeiden.
  • Die Notordnung hebt die Ordnungen Gottes nicht auf. Jesus bemühte sich, Menschen zur Schöpfungsordnung Gottes zurückzuführen (siehe Johannes 8,2-11). Gottes Wort gewährt Vergebung und Neuanfang (siehe 1. Korinther 6, 9-11)
  • Die Wiederheirat Geschiedener ist wie die Scheidung eine Notordnung. Voraussetzung für eine Wiederheirat ist, dass die eheliche Einheit nicht wiederherzustellen ist und die betreffende Person ihren Schuldanteil für das Scheitern der Ehebeziehung erkannt und daraus gelernt hat.