Sexuelle Identität

Pornografiekonsum und sexuelle Sucht sind verbreitet und belasten Menschen und Beziehungen.

Eine positive sexuelle Lerngeschichte unterstützt die Entwicklung einer gesunden sexuellen Identität und macht stark, sexuellem Suchtpotenzial zu widerstehen. Tabuisierung im (christlichen) Elternhaus einerseits und pornografische Freizügigkeit des Umfelds sind dabei starke negative Einflussfaktoren.

Möchten Sie Menschen beistehen, ihre sexuelle Orientierung oder Süchte zu verstehen?

Suchen Sie als Seelsorger, seelsorgerisch Interessierter oder Berater nach fachlichen Informationen und praktischen Tipps, Betroffene zu unterstützen?

Teilnehmer erwerben grundlegendes Fachwissen in den Themenbereichen
- christliche Ethik
- Entstehung sexueller Identität
- Nährböden für sexuelles Suchtverhalten

In Gruppen- und Partnerübungen werden Fallbeispiele für den Beratungsprozess erarbeitet. Sie bekommen praktische Tools für die Begleitung Betroffener an die Hand.


weitere Termine
Alle